ON-DEMAND WEBCAST

Hat die Hardware-Firewall ausgedient?

Ein gesicherter Perimeter galt Unternehmen lange Zeit als bester Schutz vor unbefugtem Zugriff. Heute ist Port-Firewalling nicht mehr „State of the Art“ und wurde bereits von Next Generation Firewalls abgelöst, die ein granulares Filtern des Datenverkehrs ermöglichen.

Im Zeitalter der Cloud müssen Unternehmen noch einen Schritt weiter denken und für einen performanten und sicheren Zugriff auf Anwendungen in der Wolke von jeder Lokation aus sorgen, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu gewährleisten. Lokale Internet-Übergänge an jedem Unternehmensstandort sind beispielsweise die Basis für die schnelle und kostensparende Office 365-Implementierung. Für die Sicherheit von lokalen Breakouts ist heute die Cloud Firewall angesagt.


MODERATOR
Sebastian Herten
Regional Sales Manager, 
Zscaler
REFERENT
Claus Vaupel
Manager Sales Engineering EMEA Central, Zscaler

Wann der herkömmliche Schutzwall um die Firmenzentrale ins Wanken geraten sollte zu Gunsten alternativer Lösungsansätze für verzweigte Niederlassungen und mobile Mitarbeiter erläutern Sebastian Herten, Regional Sales Manager und Claus Vaupel, Manager Sales Engineers EMEA Central von Zscaler im Webcast.

Folgende Aspekte werden dabei beleuchtet:

  • Diversifizierung der Firewall-Konzepte
  • Was kann eine echte Firewall aus der Cloud?
  • Unterschiede Virtual Firewall vs. Cloud Firewall
  • Kosteneinsparungspotenzial durch lokale Internet-Breakouts vs Hub & Spoke Architekturen
JETZT ANMELDEN